Newsletteranmeldung


E-Mail-Adresse*:


Firma:


Vorname*:


Nachname*:

anmelden
abmelden

Kontakt
Thomas Moser
Telefon: +43 699 10195197
E-Mail senden
  


www.bundesstiftung-baukultur.de



dvd teaser

Siegergemeinden 2009

2009 vermochten acht von 24 Einreichungen die von Univ.Prof. Roland Gnaiger (Kunstuniversität Linz) und Univ.Prof. Christoph Luchsinger (TU Wien) geleitete Jury besonders zu überzeugen und wurden als „LandLuft Baukulturgemeinden 2009“ ausgezeichnet. Aus diesen acht Gemeinden wählte die Jury die Hauptpreisträger-Gemeinde Zwischenwasser (Vorarlberg).

Stadt Haag (NÖ)

In Haag ist ein langjähriger baukultureller Prozess im Laufen, der zwar ursprünglich von privater Seite initiiert wurde, jedoch schon sehr früh auch auf die Bürger und Bürgerinnen des Ortes ‚übergeschwappt’ ist. Wesentlicher Meilenstein in diesem Zusammenhang ist der Bau der Tribüne für das Sommertheater am Hauptplatz des Ortes vor zehn Jahren.

Haslach (OÖ)

Ein vor zehn Jahren aufgelassenes Industrieareal in Zentrumslage war Anlass zu einer grundlegenden Auseinandersetzung mit der Ortsentwicklung. Die strategische Bedeutung des historischen Gebäudekomplexes für den Ort wurde vom damaligen Bürgermeister erkannt.

Hinterstoder (OÖ)

In Hinterstoder ist hervorzuheben, dass sich die baukulturellen Qualitäten durch den gesamten Ortsraum erschliessen. Dazu gehört auch ein umfassendes Mobilitätskonzept, das die Anforderungen an den Tourismus mit den Interessen der Bewohner und Bewohnerinnen im Ort in Ausgleich bringt.

Kals am Großglockner (T)

In Kals steht das Thema der Bildung eines Ortszentrums im Mittelpunkt der baukulturellen Prozesse der letzten zehn Jahre. Bemerkenswert ist die Absicht der Gemeinde, das Angebot an kommunaler Versorgung von Beginn an mit baukulturellen Ansprüchen zu verknüpfen.

Langenegg (Vbg)

In Langenegg sind seit 1993 äußerst ambitionierte baukulturelle Prozesse im Laufen. Soziale, ökologische und bauliche Maßnahmen decken sich in qualitativer Hinsicht bzw. in ihren kulturellen Ansprüchen.

Schlierbach (OÖ)

In Schlierbach agiert das Stift als Initiativkraft für die baukulturellen Prozesse, sie sind in ihrer Vorbildwirkung und Vertrauensbildung für den gesamten Ort relevant.

Schrems (NÖ)

In Schrems hat man auf die Zusammenarbeit mit der Landesregierung gesetzt inkl. dem Bekenntnis der Kommune, baukulturell relevante Prozesse am Laufen zu halten. In der Region Waldviertel, mit seinen starken Trends zur Abwanderung, ist so eine Überzeugung umso begrüssenswerter, als sie identitätsstiftenden Charakter bekommt.

Zwischenwasser (Vbg) / Hauptpreisträger-Gemeinde

In der Gemeinde Zwischenwasser sind im Lauf der letzten 20 Jahre kontinuierlich sämtliche Bereiche des Bauens von kulturellen Ansprüchen durchdrungen worden. Die Konsequenz, mit der ein während der gesamten Periode amtierender Bürgermeister diese Entwicklung unterstützt, dürfte in Österreich einzigartig sein.