Newsletteranmeldung

Datenschutzerklärung

Kontakt
Doris Gugler
Telefon: +43 650 567 58 98
E-Mail senden
  


www.bundesstiftung-baukultur.de



dvd teaser

Von der Idee zum Spatenstich

Ein Rollenspiel zu Baukultur im Wirtshaus
6. Dezember 2018, 13.30-19 Uhr
MAGAZIN der 3 Hacken, Wien 1. Bezirk, Riemergasse 14
Veranstalter: Bundeskanzleramt Österreich & Europäische Kommission

Baukultur bedeutet, alle wichtigen Lebensideen in einer Region zusammenfließen zu lassen und gemeinsam einen nachhaltigen Weg für Mensch und Umwelt zu gestalten.
Angeleitet vom Verein LandLuft, nehmen wir in dem Rollenspiel “Baukultur machen Menschen wie du und ich!” verschiedene Perspektiven ein und erleben, wie Baukultur gemacht wird.

Josef Mathis als Weichensteller geehrt!

Ein Vorleber ist besser als 1000 Vorbeter.
Stellvertretend für alle Vorarlberger Ökopioniere wird Josef Mathis aus Zwischenwasser als Weichensteller geehrt.

„Ressourcen nutzen ohne den Planeten auszubeuten“, lautet sein Motto, welches er auf unser regionales Umfeld im globalen Kontext herunterbricht. Mathis zitiert den deutschen Philosophen Meister Eckhart, der die Verantwortung des Einzelnen sehr gut trifft: „Ein Vorleber ist besser als 1000 Vorbeter!“

Gesamter Artikel in den Vorarlberger Nachrichten

Plankstettener Gespräch in Niederbayern

Beim 22. Plankstettener Gespräch in Niederalteich geht es um Baukultur und Gemeindeentwicklung in Niederbayern.
19. Oktober 2018, 14.30 Uhr
Landvolkshochschule Niederalteich, Hengersberger Straße 10, 94557 Niederalteich

Roland Gruber, Obmann von LandLuft, berichtet über den fiktiven Ort Schlanding, der wenig hat, aber vieles richtig macht. Renate Haimerl Brosch zeigt auf, welchen kulturellen Impuls zeitgenössische Kunst zur Weiterentwicklung dörflicher Lebenswelten hat. Die Veranstaltung ist Teil der INTERREG Initiative „drent und herent“ und wird im Rahmen einer Kooperation zwischen der Schule der Dorf- und Landentwicklung Plankstetten (Bayern) und dem Verein LandLuft veranstaltet.

Anmeldung unter landentwicklung@berching.de
Infos und Programm
Flyer_Plankstettener_Gespraech_2018

Baukultur gewinnt! in Siegen, Südwestfalen

Die LandLuft Wanderausstellung “Baukultur gewinnt!” ist mittlerweile auf der 3. Etappe ihrer Tour durch Südwestfalen angekommen und wird noch bis zum 25. Oktober in der Stadt präsentiert.

In Siegen wird die Ausstellung mit den baukulturellen Vorzeigegemeinden aus Österreich und Deutschland nicht nur in der Rathausgalerie gezeigt sondern auch in etlichen Schaufenstern in der Innenstadt.
In der Stadt wird das so wahrgenommen:
Wer in den vergangenen Tagen durch die Siegener Innen- und Oberstadt gelaufen ist, hat möglicherweise gelbe Plakate in einigen Schaufenstern entdeckt. Dahinter steckt die Ausstellung “Baukultur gewinnt!”, die nach Meschede und Olpe nun in der Krönchenstadt angekommen ist.

Am Freitag, 19. Oktober 2018, laden Stadt und Südwestfalen Agentur zudem zu einer kostenlosen Vortragsveranstaltung ein.
Nach einem Stadtrundgang zum Thema “Baukultur” mit Bürgermeister Steffen Mues geht es bei dem Impulsvortrag „Von Donuts und Berlinern. Entwicklung innerörtlicher Lebensräume am Beispiel Memmingen“ von Franz Schröck, Architekt und Leiter des Architekturforum Allgäu im Hörsaal am Herrengarten um Memmingen im Allgäu.

LL_Einladung_Siegen2018 Fachveranstaltung 19.10.2018 in Siegen

„Jetzt war ich dort, jetzt versteh ich‘s.“

Exkursion in die Baukulturgemeinde Ottensheim
im Rahmen von drent&herent

Freitag, 28. September 2018
Beginn: 12 Uhr
Treffpunkt: Greisslerei Forster, Linzer Straße 12, 4100 Ottensheim
Dauer bis ca. 19 Uhr
Selbstständige Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich.

Programm Exkursion Ottensheim drent&herent
Anmeldung:
Wir bitten um schriftliche Anmeldung an doris@landluft.at
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Die Anmeldung ist verbindlich.

Bei der Exkursion tauchen wir ein in die baukulturelle Vorzeigegemeinde Ottensheim in der Nähe von Linz. Wir tauschen uns aus zu Ortskernentwicklung, Sanierung öffentlicher Gebäude und Nutzungsmischung als zukunftsfähigen Umgang mit Leerstand. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer profitieren von den Erfolgsgeheimnissen verantwortlicher Akteurinnen und Akteure und lernen im direkten Austausch kennen, wie persönliche Überzeugung zu einem wirksamen Impuls im Gemeindeleben werden kann.

Die Exkursion ist Teil der INTERREG-Initiative “drent & herent” und wird im Rahmen einer Kooperation zwischen LandLuft und der bayerischen Schule der Dorf- und Landentwicklung veranstaltet.